Bayrischer Wurstsalat

Ich habe den Wurstsalat wiederentdeckt

Grundsubstanz ist ein Regensburger oder auf Hauswurst genannt

Zuerst die Vinaigrette:

Apfel oder Weinessig in gleichen Teilen wie

Sonnenblumenöl oder Olivenöl. Eine besondere Farbe entsteht bei der Verewdung von Kernöl.

Eine Prise Pfeffer

Eine Prise Salz

Ein wenig Senf verfeinert wie eine klein geschnittene Knoblauchzehe die Vinaigrette.

3 große Essig- / Gewürzgurken aud dem Glas in Streifen geschnitten und weiter in kleine Stückchen geschnitten

Idealerweise eine halbe große rote Zwiebel in Ringe geschnitten

–> Alles gründlich vermengen

Nun die Wurst längs halbieren und in dünne Stücke schneiden.

–> Wurst unter die Vinaigrette heben und im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipp: Am besten Schmeckt der Wurstsalat am nächsten Tag wenn er mindesten einen Halben Tag zeit hatte durchzuziehen.

Guten Appetit!

Hier die light Version ohne rote Zwiebeln:

About the Author

michael

Leave a Reply

Your email address will not be published.

%d bloggers like this: